Im ZWEI - takt, Zeitschrift für DKW - Motorrad- und Rollerfahrer

Schon vor dem Erscheinen des ersten Heftes wurde für die neue Zeitschrift geworben.

rechts: ein sechsseitiges Faltblatt (A6) mit Beschreibung des Inhalts der neuen Zeitschrift. Das Cover zeigt das Titelblatt von Heft 1 1954.

daneben: Bestellkarte für Im ZWEI-takt. Im Gegensatz zum Impressum von Heft 1 ist hier zu lesen: “Zeitschrift für DKW-Motorradfahrer. Herausgegeben in Zusammenarbeit mit der AUTO UNION GMBH”.

Adressat für die Karte: AUTO UNION GMBH, Werbeabteilung, Betreff: Im Zweitakt, Düsseldorf, Rather Straße 51

Im ZWEI-takt bietet seinen Lesern:.....die interessante und sachverständige Ergänzung zu Deiner Maschine.....die Freuden des Motorradfahrens und die Sensationen des Motorsportes.....Technik.....Maschinenpflege.....praktische Kniffe.....Verkehrs- und Rechtsfragen.....Sportereignisse.....Anregungen für schöne Wochenendtouren.....Camping und herrliche Inlands- und Auslandsfahrten.....eine Modeseite für die Sozia.....Unterhaltung. Diese Zeitschrift wird Dich mit Ihrem echten Sportsgeist beglücken und begeistern. Es ist im wahrsten Sinne des Wortes Deine Zeitschrift.

Heft 1, August 1954, 32 Seiten.

 

Heft 2, Oktober 1954, 32 Seiten.

 

Heft 3, Dezember 1954, 32 Seiten. Jetzt mit dem Untertitel: Zeitschrift für DKW-Motorrad- und Rollerfahrer.

1-1955, 32 Seiten.

2-1955, 32 Seiten.

3-1955, 30 Seiten.

4-1955, 32 Seiten.

5-1955, 32 Seiten.

6-1955, 32 Seiten.

7-1955, 32 Seiten.

8-1955, 32 Seiten.

9-1955, 32 Seiten.

10-1955, 32 Seiten.

11-1955, 32 Seiten.

12-1955, 32 Seiten.

Heft 10 - 12 1955 trägt den Untertitel: Zeitschrift für DKW - Fahrer. Alle folgenden Hefte tragen wieder den Untertitel: Zeitschrift für DKW - Motorrad - und Rollerfahrer.

Ab Heft 1 1956 ist Im ZWEI-takt “Offizielles Mitteilungsblatt für alle DKW - Clubs”.

Friedrich Otto Bittrich schreibt auf der Innenseite: “.....Ohne das Eigenleben des DKW-Clubs auch nur andeutungsweise beeinflussen zu wollen, bestand eine Verbindung zwischen der AUTO UNION GmbH und den DKW-Clubs zunächst nur in der Form eines zusätzlich gewährten, individuellen Kundendienstes, der sich je nach Notwendigkeit über die Erteilung von Ratschlägen und die Gewährung begrenzter Hilfestellungen in Einzelfällen bis zur Übernahme von Patenschaften erweiterte, ohne daß dadurch die völlig unverbindliche Stellung der beiden Partner zueinander eine irgendwie geartete Änderung erfuhr. Dieses unverbindliche Gegenseitigkeitsverhältnis erfuhr auch dann keine Änderung, als mit dem weiteren Anwachsen der DKW-Club-Organisation ein erhöhtes Interesse für die Clubbelange von der AUTO UNION gewünscht und gewährt wurde.

Als Ergebnis der Ostern 1955 in Berlin von den anwesenden Clubvorständen gefaßten Beschlüsse wurde bei der AUTO UNION das Referat “DKW-Club-Betreuung” stärker betont und mit der Aufrechterhaltung freundschaftlicher Verbindungen zwischen den DKW-Clubs und der AUTO UNION, sowie der Beratung, Betreuung und Unterstützung der Clubs im Rahmen gewisser Grundsätze beauftragt.....”.

1-1956, 32 Seiten.

2-1956, 32 Seiten.

3-1956, 32 Seiten.

4-1956, 32 Seiten.

5-1956, 32 Seiten.

6-1956, 32 Seiten.

7-1956, 32 Seiten.

8-1956, 32 Seiten.

9-1956, 32 Seiten.

10-1956, 36 Seiten.

11-1956, 28 Seiten.

12-1956, 28  Seiten.

1-1957, 28 Seiten.

2-1957, 24 Seiten.

3-1957, 24 Seiten.

4-1957, 24 Seiten.

5-1957, 24 Seiten.

6-1957, 24 Seiten.

Im Heft 6-1957 findet man nun eine: “Wichtige Mitteilung! Nach Gründung des DKW-Club-Verbandes und Erfüllung aller sonstigen Aufgaben stellt die Zeitschrift Im ZWEI-takt mit der vorliegenden Juni-Ausgabe ihr Erscheinen ein.

Wir danken allen unseren Beziehern, Mitarbeitern und Inserenten für das Vertrauen und Interesse, das sie der Zeitschrift entgegengebracht haben. Schriftleitung und Verlag Im ZWEI-takt.”