Das Kleine Wunder, Zeitschrift für alle DKW - Fahrer

Im Mai 1954 erschien die weitgehend unbekannte Zeitschrift Das Kleine Wunder. Auf Seite zwei des ersten Heftes liest man “.....Schon gleich nach unserem Wiederaufbau, der im Jahre 1949 begann, erwachte das Clubleben zu neuer Blüte. Heute gibt es im ganzen Bundesgebiet wieder 140 DKW - Clubs mit fast 6000 Mitgliedern. Reger Gedankenaustausch und große DKW - Club - Treffen tragen dazu bei, daß die DKW - Familie ständig wächst. Ein Glied in dieser Kette ist auch der DKW - Club Hameln, der mit dieser kleinen Zeitschrift versucht, alle DKW - Clubs anzusprechen und Anregungen zu geben. Wir alle wünschen den Lesern dieses Heftchens von Herzen frohe Stunden mit ihrem DKW - Fahrzeug. Ihre AUTO UNION G.M.B.H.”

Impressum: Das Kleine Wunder, Zeitschrift für alle DKW-Fahrer. Verlag: Neuland-Verlag, Hameln - Weser. Schriftleitung: Helmut Loges, Hameln. Gesamtherstellung: C.W. Niemeyer, Hameln/Weser.

Format der Zeitschrift: A 4. Inhalt: Touristische Hinweise, Sporterfolge, DKW-Club Nachrichten, Tips für Wagen und Motorrad, Neuigkeiten der AUTO UNION, Camping mit DKW, usw.

1) Mai 1954, 16 Seiten.

2) Juni 1954, 16 Seiten.

3) Juli 1954, 20 Seiten.

4) August 1954, 20 Seiten.

Ab diesem Heft: Herausgeber: DKW-Club Hameln.

Ab Heft 7 Änderung im Impressum:

Das kleine Wunder, die unabhängige Zeitschrift für DKW-Fahrer.

Herausgeber wird nicht mehr genannt.

Gesamtherstellung: Druckerei Ernst Gieseking, Bielefeld-Bethel.

5) September 1954, 20 Seiten.

6) Oktober 1954, 20 Seiten.

7) November 1954, 20 Seiten.

Ab Heft 1 1955 wieder eine Änderung im Impressum.

Redaktion: i.V. Hans-Georg Bleibaum.

8) Dezember 1954, 20 Seiten.

1) Januar 1955, 20 Seiten.

2) Februar 1955, 20 Seiten.

Im April führte der DKW Club Berlin die Oster - Rallye durch. Über 1000 DKW - Freunde folgten dem Ruf nach Berlin. Jeder Teilnehmer freute sich über solch eine Plakette. Metall, Durchmesser 6 cm.

3) März 1955, 20 Seiten.

4) April 1955, 20 Seiten.

Und wieder eine Änderung: Ab Heft 5/1955 heißt es

Das Kleine Wunder, die unabhängige Zeitschrift für DKW-Wagenfahrer.

Auf Berichte für Motorradfahrer verzichtete man jetzt, seit August 1954 gab es ja Im ZWEI-takt und diese Zeitschrift erschien ausschließlich für DKW - Motorrad- und Rollerfahrer.

5) Mai 1955, 20 Seiten.

6) Juni 1955, 20 Seiten.

7) Juli 1955, 20 Seiten.

Im Heft 7/1955 erfährt man - Herausgeber und Schriftleiter: Hans-Georg Bleibaum, Hameln. Verlag: “Das Kleine Wunder”, Einbeck. Druck und Herstellung: Karl Scheele, Einbeck.

Wer hinter dem Verlag Das Kleine Wunder (Einbeck) steckt ist mir unbekannt. Ab Heft 1/1955 wurde als Redakteur i.V. Hans-Georg Bleibaum geführt, ab Heft 5/1955 entfällt der Zusatz “i.V.”. Wie kann man eine Redaktion “in Vertretung” leiten? In Vertretung für wen? Nun, im Heft 7/1955, wird H-G. Bleibaum zum Herausgeber. Aber dem Aufwand war offenbar kein Erfolg beschieden, Das Kleine Wunder verschwand mit Heft 7/1955 von der Bildfläche. Diese Vermutung stütze ich auf der Tatsache das Im ZWEI-takt ab Oktober 1955 den Untertitel “Zeitschrift für DKW - Fahrer” trug. Aber schon im Januar 1956 wurde man wieder zur “Zeitschrift für DKW - Motorrad- und Rollerfahrer”. Ab jetzt allerdings mit dem Zusatz “Offizielles Mitteilungsblatt für alle DKW - Clubs”, offensichtlich für Motorrad- und Autofahrer.