DKW Flugzeug

DKW Schallplatte 1932, Seite 1

Gästebuch

DKW Schallplatte 1932, Seite 2

DKW Schallplatte 1964 12:40 Min.

Tourismus- und Akrobatikflugzeug D.K.W. – ERLA.

Das DKW-Flugzeug Erla ist faktisch der kleinste Einsitzer der Welt, obwohl seine Reichweite 600 km beträgt. Dieser Radius kann durch das Anbringen eines zusätzlichen Reservetanks verdoppelt werden.

Dieses Flugzeug, das alle Eigenschaften seiner größeren und stärkeren Brüder besitzt, hat einen  zweizylindrischen Motor mit 600 ccm. Die Kühlung erfolgt mittels Wasser. Der Verbrauch liegt bei 7 l pro Flugstunde.

Dieser Motor ist identisch mit den Motoren, die in den DKW Autos eingebaut sind. Er erlaubt dem Flugzeug Erla eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 110 km/h, während seine Höchstgeschwindigkeit 125 km/h beträgt.

Das DKW- Flugzeug Erla wird sicherlich das Fliegen populär machen: die Konstruktion ist sehr gepflegt, trotz eines sehr vernünftigen Einkaufspreises: (frs. 39.000, an belgischem Flugplatz). Es ist sehr sparsam da es nur frs. 16 Treibstoff pro Flugstunde kostet.

Diese Maschine, mit der man ebenfalls Gleitfliegen kann, vereint alle Merkmale von hoher Wirtschaftlichkeit, höchster Flugsicherheit, Haltbarkeit und einfacher Handhabung.

Für Sportler: es ist interessant zu bemerken, dass das DKW-Flugzeug Erla für akrobatische Vorführungen dienen kann, da es Zulassungen der belgischen und ausländischen Behörden besitzt.

Das DKW-Flugzeug Erla ist 6,20 m lang. Seine Breite beträgt 11 m. Die Flügel sind faltbar. Die Gesamtbreite des Flugzeugs beträgt dann nur noch 2,80 m. In dieser Form ist es leicht unterzubringen oder zu transportieren. Wir weisen darauf hin, dass der DKW Auto Zweizylinder Zweitakt mühelos diese Aufgabe übernimmt.

Das DKW-Flugzeug Erla hebt nach 60 m mit einer Geschwindigkeit von 50-60 km/h ab. Es erreicht 1.000 m Flughöhe in 9 Minuten. Die Grenze liegt bei 3.500 m. Die Landegeschwindigkeit liegt ungefähr bei 50 km/h, Stillstand nach ca. 70 m.

Die Flugmerkmale dieser Maschine sind eimalig. Das hat vor kurzem die Show des bekannten belgischen Fliegers Georges Hanet bewiesen, während des Meetings in Evere und während der ganzen schönen Wetterlage am Flugplatz Zoute, wo man der anmutigen Bewegung des DKW-Flugzeuges Erla folgen konnte (belgisches Nummernschild DKW-OO).

Keine Frage, dass diese Maschine, die einer Fliegergruppe der “Section Gantoise de Vol à Voile” gehört, noch einige schöne Erfolge während der nächsten Sportzeit ermöglichen wird.

Dieser Bericht ist entnommen dem Heft “Auto - Union DKW” (siehe links), erschienen in französischer und holländischer Sprache. Redaktion: L. Dursin, Antwerpen. Offensichtlich von den belgischen Direkt - Importeuren 1935 herausgegeben (36 Seiten, A4). Es handelt sich nicht um ein offizielles Produkt der Auto Union. Freundlicherweise für uns übersetzt von Michéle Ladwein, Maintal.

Hier ein kurzer Artikel aus den DKW Nachrichten 42 von 1956.  Interessant zu sehen wie der Motor eingebaut wurde. Zwei offene Flammrohre, der Lärm muß höllisch sein!