Schaufenster - Plakate für DKW - Händler

Diese Plakate wurden Anfang der fünfziger Jahre an DKW - Händler verschickt. In erster Linie warb man mit den sportlichen Erfolgen auf DKW. Gedacht als Schaufenster - Werbung, ca. 21 x 60 cm.

August 1952.

Riemer Rundstrecken - Rennen am 10.8.1952.

Bis 250 ccm: 1. Ewald Kluge, 2. Sissi Wünsche.

Bis 350 ccm: 1. Ewald Kluge, 2. Sissi Wünsche.

Noris - Ring am 17.8.1952.

Bis 250 ccm: 2. Sissi Wünsche, 3. Ewald Kluge.

Bis 350 ccm: 1. Sissi Wünsche.

Januar 1953.

650000 km mit der DKW LM 200, Erich Block, Borgholzhausen.

333000 km mit der DKW NZ 350, Karl Leuffen, Monheim.

250000 km mit der DKW Sport 250, Josef Stöger, Niedling.

230000 km mit der DKW NZ 250, R. Scheckeneder, Altheim.

XIII. ADAC-Deutschlandfahrt am 20.-22. Mai 1953.

5 Goldmedaillen für DKW RT 125 Fahrer: Heinz Klotz, Günther Landgräber, August Hobl, Heinz Klingenschmidt, Franz Huber.

Bild 2: Sonderpreis für Franz Huber.

Bild 3: Günther Ahrens auf der DKW-Sonderklasse fuhr die Bestzeit seiner Klasse auf dem Nürburgring.

Bild 4: Goldmedaille für Walter Prégardien mit seiner DKW - Meisterklasse.

31. Mai 1953.

Internationales Eifelrennen.

Bild 1: Sissi Wünsche, Sieger der Klasse bis 350 ccm.

Bild 2: Klasse bis 250 ccm

1. Karl Hofmann, 2. Sissi Wünsche, 4. Karl Lottes.

Bild 3: Karl Hofmann (links) neben Sissi Wünsche.

21. Juni 1953.

Internationales Solitude-Rennen.

Bild 1: Klasse bis 350 ccm. Sieger, Sissi Wünsche.

Bild 2: Deutscher Meister der Klasse bis 350 ccm schon jetzt Sissi Wünsche, links daneben Erich Wolf, Konstrukteur der DKW - Rennzweitakter.

Bild 3: Nachwuchsmann August Hobl, Klasse bis 250 ccm.

Bild 4: Klasse bis 250 ccm. Links Sissi Wünsche (2.), rechts August Hobl (3.).

Juni 1953.

Grosses DKW - Club Pfingst - Treffen in Ingolstadt.

 

Auf Einladung der AUTO UNION waren aus allen Teilen des Bundesgebietes mehr als tausend DKW - Fahrer, Mitglieder von mehr als 25 DKW - Clubs, hierher gekommen, um zwei schöne und gesellige Tage zu verleben.

22.-25. Juli 1953.

ADAC - 3 - Tagefahrt.

Bild 1: Karl Finkenzeller, DKW RT 250, Silbermedaille.

Bild 2: Karl Bodmer, DKW RT 250, Goldmedaille.

Bild 3: Heinz Klingenschmidt, DKW RT 125, Goldmedaille.

Bild 4: E. Wartenfelser, DKW RT 250, Goldmedaille.

Bild 5: Josef Reiter, DKW RT 125, Bronzemedaille.

24.-26. Juli 1953.

II. Rallye Adriatique.

Klassensieger Sven von Schroeter, DKW-Meisterklasse.

DKW - Sieg bei der Bergprüfung. Bei einem Höhenunterschied von 1400 m waren 26,8 km mit 367 Kurven und 27 Spitzkehren bei einer Temperatur von 37 Grad im Schatten zu überwinden - die DKW - Meisterklasse schaffte den Sieg!

16. August 1953.

DMV - AVUS - Rennen.

Klasse bis 350 ccm. Sieger, Ashley Parry, Zweiter Sissi Wünsche.

Klasse bis 250 ccm. Zweiter, Sissi Wünsche.

Bild 1: links, Sissi Wünsche (116), rechts, Ashley Parry (119).

Bild 2: Sissi Wünsche, vor dem Start wird er abgekühlt.

Bild 4: Küsschen für den Sieger Ashley Parry.

8. Oktober 1953.

Heimkehrerhilfe der AUTO UNION.

34 Düsseldorfer Spätheimkehrer hatte die AUTO UNION in 3 Tagesfahrten mit DKW - Omnibussen in die Bundeshauptstadt gebracht. Freude, tiefe Bewegung und aufrichtige Dankbarkeit bekundeten unsere Gäste, als sie in Bonn das Bundeshaus, in Köln den Dom besichtigten und viele andere Schönheiten der lange entbehrten Heimat erlebten.

9.-13. März 1954.

Int. Rallye Grossbritannien.

Klasse Tourenwagen bis 1000 ccm: 1. Schlüter/Scott, DKW - Sonderklasse.

Bild 1: Europameister Walter Schlüter beim Start in Blackpool.

Bild 2: Gustav Menz .

Bild 3: Heinz Meier.

Bild 4: Gustav Menz bei der Schlußprüfung.

Beste Mannschaftswertung aller ausländischen Fahrer: Schlüter/Scott, Menz/Meisel, Meier/Schellhaas.

1. und 2. Mai 1954.

6. Internationale Tulpen-Rallye

Klasse serienm. TW bis 1000 ccm Sieger: Menz - Knötgen, DKW - Sonderklasse, zugleich 3. im Gesamtklassement. 2. Schlüter - Schellhaas, DKW - Sonderklasse.

21. Mille Miglia, Italien, Klasse bis 1000 ccm,

Bester: Meier - Luba auf serienmäßiger DKW Sonderklasse. Mit 104,95 km/h Gewinner der Coppa argento grandissima. A5, WBH 1 (654)

Am 23. Mai 1954 auf dem Nürburgring beim 17. Internalionalen Eifelrennen.

Klasse bis 350 ccm: 1. Karl Hofmann, DKW, 121,3 km/h. 2. August Hobl, DKW, 119,3 km/h. 3. Gerhard Bodmer, DKW, 116,4 km/h.

Klasse bis 250 ccm: 1. Privatfahrer: Karl Lottes, DKW, 114,4 km/h.

A5, MBH 9 (654)

Links: Zwei Poster in A3. Abgebildet ist jeweils die DKW RT 250/2 1954.

MB 877 (853), August 1953

MB 995 (1053), Okt. 1953

MB 1000 (1053), Okt. 1953